Glasschneidebrett – Das moderne Schneidebrett

Für alle bei denen die Hygiene an erster Stelle steht, ist ein Glasschneidebrett unverzichtbar. Mit geringstem pflegeaufwand hält man hiermit seine Schneidunterlagen in einem vorbildlichen hygienischen Zustand und hält Bakterien und Keime aus der Küche fern. Zudem lassen sich diese Schneidebretter individuell personalisieren und mit eigenen Fotos oder Schriftzügen verzieren.

Glasschneidebrett – Die Top 3 im Vergleich

 

Empfehlung

 

Preistipp

Bild
Hersteller

Kesper

Kesper

Zeller

Material

gehärtetes Spezialglas

gehärtetes Sicherheitsglas

gehärtetes Glas

Umfang

2 tlg.

1 tlg.

2 tlg.

Gewicht

599 g

3,6 kg

ca. 570 g

Spülmaschinenfest


Besonderheit

Auch geeignet als Kochfeldablage oder Spritzschutz

rechteckig, 9 rutschfeste Elastikfüße, Höhe 9 mm

Mit flachen, rutschfesten Gummifüßen, hitzebeständig bis 220° Celsius

Abmessungen

52 x 30 x 1 cm

56 x 50 x 1,4 cm

51,5 x 29,5 x 1 cm

Zum Angebote

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Zum Angebot*

 

Glasschneidebrett Vorteile
  • glatte Oberfläche
  • es entstehen keine Kratzer und Kerben durch das Messer
  • es ist schnittfest
  • hygienischer als Holz
  • nimmt keinen Geruch an
  • resistent gegenüber Verfärbungen
  • einfaches reinigen
  • langlebig
  • kann auch als Abdeckung für Kochfelder dienen
  • auch als Untersetzer einsetzbar
Glasschneidebrett Nachteile
  • Messer können abstumpfen
  • können zerspringen
  • glatte Oberfläche bietet schlechte Griffigkeit
  • Lebensmittel können beim klein schneiden verrutschen

Glasschneidebrett mit Sicherheitsglas!

Schneidebretter für die Küche gibt es in verschiedenen Materialien. Neben Holz und Kunststoff gibt es ein Schneidebrett auch aus Glas.

Mit dem Material Glas steht ein sehr hygienisches und einfach zu reinigendes Material zur Verfügung. Mit einem Schneidebrett aus Glas bringt man auch ein edles und sauberes Gesamtbild in die heimische Küche. Beim Glasschneidebrett kaufen sollte man aus Sicherheitsgründen Modelle wählen, die auch einem Sicherheitsglas bestehen und nicht so leicht splittern.

Ein Sicherheitsglas macht das zerbrechliche Glas relativ fest und schützt vor Beschädigungen. Dennoch kann das Brett zerbrechen, wenn es aus größerer Höhe auf den Küchenboden fällt. Bei manchen Modellen ist die Oberfläche härter als ein gutes Kochmesser und kann somit die Schneide der Küchenmesser beschädigen. Hier geht es zum Kochmesser Test.

Glasschneidebretter gibt es in verschiedenen Formen und Größen und eignen sich neben Marmor wunderbar für edel ausgestattete Küchen.

Geschenktipp zum Glasschneidebrett

Ein Glasschneidebrett kann man nicht nur für das Schneiden von Lebensmitteln verwenden, sondern auch mit einem schönen Foto oder einem „Guten Appetit“ Schriftzug verzieren. Hier gibt es tolle Möglichkeiten eine Glasplatte zu personalisieren und diese als dekorative Servierplatte zu verwenden. Bei dem Beschenkte löst das mit Sicherheit große Freude aus, wenn das Glasschneidebrett mit einem persönlichen Foto versehen ist.

Die Reinigung und Pflege

Glas besteht aus einer sehr festen Oberfläche wodurch weder Risse noch Kerben beim Schneiden entstehen. Folglich können sich bei den Glasschneidebrettern auch weitaus weniger Bakterien oder Keime ansiedeln. Am einfachsten lässt sich das Glasschneidebrett in der Spülmaschine waschen.

Das Brett lässt sich aber auch einfach von Hand waschen für alle die keine Spülmaschine besitzen. Dafür benötigt man lediglich Spülmittel, warmes Wasser und einen Scotch-Brite.

Eine besondere Pflege ist bei Glas nicht notwendig.

Von welchem Hersteller kaufen?

Die bekanntesten Hersteller sind Kesper und Zeller. Beide bieten eine breite Produktpalette an unterschiedlichen Schneidebrettern an.

Glasschneidebretter überzeugen mit hochwertigen und innovativen Design. Weitere Hersteller sind Xavax oder Axentia, die ebenfalls Küchenutensilien anfertigen.